Auch wenn ich hiermit die Definition von late to the party sein werde, aber hey, es gibt einen „neuen“ Song von Kendrick Lamar. 168.965.479 Aufrufe hat Humble zu diesem Zeitpunkt und das aus gutem Grund. Alleine für die Zeile show me something natural like ass with some stretch marks gibt es ein extra Sternchen ins Hausaufgabenheft.

Die musikalische Untermalung dieses Sommers ist gesichert, denn TOPS veröffentlichen ihr neues Album Sugar at the Gate. Die erste Singleauskopplung Petals ist gewohnt funky und lässt mich von Margaritas am Pool träumen.

Würde mich jemand nach meinem derzeitigen Girlcrush fragen, würde ich ohne zu zögern Kali Uchis nennen. Die Kolumbianerin ist der Inbegriff eines Girlbosses, denn sie schreibt nicht nur wunderbare Songs, sondern produziert ihre Alben und Videos auch in kompletter Eigenregie. Ihre wohl bekannteste Single Ridin Round eignet sich, wie der Name schon sagt, perfekt zum sommmerlichen durch die Innenstadt cruisen.

Nachdem ich zufällig auf seinen Song Echo gestoßen bin, verfolge ich gespannt jedes Projekt von Kevin Abstract und seinem Künstlerkollektiv Brockhampton. Wer, wie ich, von Crash Räumen fantasiert, sollte sich auf jeden Fall das Video zu Face ansehen.

Mein Fernweh nach England wird durch Cosmo Pyke zwar nicht besser, aber wie könnte man diese Ausgabe der Weekly Favorites schöner abschließen, als mit britischem Englisch und brauen Backsteinfassaden <3