Ende März scheint eine beliebte Zeit für Albumreleases zu sein. Neben Temples, Future Islands und Father John Misty haben selbst die Kelly Family UND Tokio Hotel fix Alben auf den Markt gebracht. Wir haben uns durch das bunte Potpourri gehört und unsere ersten Favoriten gefunden. Holt euch ein Eis aus der Gefriertruhe, nehmt den Laptop mit auf den Balkon und genießt die neue Ausgabe der Weekly Favorites.

Max Richard Leßmann – Spuren Auf Dem Mond

Die Band Vierkanttretlager war fester Bestandteil meiner späten Teeniejahre. Um so schöner, dass Sänger Max nach langer Pause jetzt wieder Solo unterwegs ist. Laut Pressetext ist sein bald erscheinendes Debüt vom Chanson der Goldenen Zwanziger inspiriert. Die erste Singleauskopplung Spuren auf dem Mond passt perfekt zum Frühling und macht Lust auf alles Folgende.

Joey Bada$$ – Land Of The Free

“Obama just wasn’t enough, I just need some more closure” – Nach dem ersten durchhören von Joey Bada$$ neuem Album ist mir Land Of The Free besonders im Ohr geblieben. Jede Zeile wäre hier zitierbar, denn das Thema könnte aktueller nicht sein. Gänsehaut.

Mount Kimbie feat. James Blake – We Go Home Together

Das erste Release von Mount Kimbie nach drei Jahren Pause und dann gleich so. Was für eine Traumkombination!

Frank Ocean feat. Jay-Z und Tyler The Creator – Biking

Nachdem wir so lange auf Blonde warten mussten, kommen die neuen Frank Ocean Releases jetzt in durchaus angenehmen Abständen. Biking ist zwar noch nicht offiziell veröffentlicht, doch dank dem Internet können wir dieses wundervolle Stück Musik trotzdem schon genießen.

Urban Cone – Old School

Der Preis für das beste Musikvideo des Monats geht an Urban Cone mit Old School. Wer hätte gedacht, dass Glamrock so niedlich sein kann?

Kasabian – You’re In Love With A Psycho

You’re In Love With A Psycho beinhaltet alles, was ich von einem Kasabian Song erwarte. Super tanzbar und somit perfekt für die nächste Indie Party.